Online-Vortragsreihe »Radar in Aktion« / 07. Dezember 2021, 14.00-14.30

Das tägliche Leben hängt mehr und mehr von Satelliten und Weltraummissionen ab. Gleichzeitig steigt die Anzahl inaktiver Objekte im Orbit, die als Weltraummüll bezeichnet werden, weiter an. Um einen Überblick über die Population und Verteilung dieser Objekte im Orbit zu gewinnen, ist der Einsatz flexibler Phased-Array-Radare notwendig. Ein solches baut das Fraunhofer FHR im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums: das teilmobile Weltraumüberwachungsradar GESTRA. Es wurde bereits an das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und das Weltraumlagezentrum übergeben und befindet sich aktuell im Testbetrieb. GESTRA kann in der Zukunft mit weiteren Radarstationen verbunden werden, um so ein leistungsstarkes Netzwerk von Sensoren zu erstellen.

Referent:
Christoph Reising

Themen:
Phased-Array-Radar
Radarnetzwerke zur Orbitbestimmung
Weltraummüll
Zielgruppe:
Kunden, Partner und Interessierte aus Industrie, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft
Fach- und Führungskräfte, Projektverantwortliche und Entscheider
Kosten:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis zum 06.12.2021 über unser Anmeldeformular an.

Weitere Informationen und den Link zum Anmeldeformular finden Sie hier